Personal Performance Coach

Was brauchen Sie?

Brauchen Sie Unterstützung für Rhetorik – Reden, Vorträge, Präsentationen?

Hemmt Sie Ihr Lampenfieber, Ihre Nervosität?

Fühlen Sie sich in Ihrer Ausdruckskraft eingeschränkt?

Wollen Sie souveräner auftreten?

Haben Sie Schwierigkeiten, Ihre Ziele zu erreichen, weil Ihnen immer wieder emotionale Reaktionen oder Blockaden dazwischen funken?

Haben Sie das Gefühl, daß Sie eigentlich mehr drauf haben? Daß das nicht alles sein kann?

Wollen Sie Ihre Leistung steigern (beruflich oder vielleicht im Sport)? Oder die Ihrer Mitarbeiter?

Fühlen Sie sich gestreßt von beruflichen (oder privaten) Anforderungen oder Veränderungen?

Wenn etwas davon auf Sie zutrifft, dann sehen Sie sich doch mal in Ruhe diese Seiten an. Und wenn die Inhalte Sie ansprechen, dann sollten wir uns unterhalten.

Detlev Tesch

Worum geht es hier?

Es geht um Performance, um Leistung. Ihre eigene oder die Ihrer Mitarbeiter.

Es geht um persönliche Entwicklung, Persönlichkeitsentwicklung.

Es geht darum, wie wir mit uns selbst umgehen. Stellen wir uns selber ein Bein oder fördern wir unsere eigene Entwicklung?

Es geht darum, schwierige Situationen, in denen Emotionen und Blockaden zuschlagen, besser zu bewältigen – etwa wenn es um Vortrag oder Präsentation, Verkaufsgespräch, Telefon-Akquise, den nächsten Karriereschritt, oder auch Schwierigkeiten mit eher alltäglichen Dingen geht.

Es geht um (mehr) Bewußtsein, Selbst-bewußt-Sein.

Es geht darum, die emotionale Ebene zu bewältigen, auf der die rationale Ebene ruht. Wenn es auf der emotionalen Ebene stürmt oder gewittert, hat die rationale Ebene wenig Chancen.

Es geht um Reden, Sprechen, Auftreten, mit anderen Menschen umgehen.

Es geht um Lebensqualität, also: Qualität im Leben, Tag für Tag.

Es ist für Ihre Firma.

Es ist für Sie!

Hintergrund

Der Kern der meisten Probleme liegt in der Art und Weise wie wir auf äußere und innere Ereignisse reagieren.

Kennen Sie das?

An manchen Tagen können Sprüche oder Verhaltensweisen Ihrer Kollegen, Vorgesetzten, Kunden, Mitarbeiter oder anderer Mitmenschen Sie mächtig auf die Palme bringen oder verunsichern – an anderen Tagen aber, werden Sie durch dieselben Sprüche und Verhaltensweisen kaum berührt?

Liegt der Grund für Ihre Reaktion also in der Sache (Spruch, Verhalten) selbst? Wohl kaum, denn wenn es einen quasi „naturgesetzlichen“ Ursache-Wirkungs-Zusammenhang gäbe, könnte die Reaktion nicht unterschiedlich ausfallen, dann müßte sie immer genau gleich sein.

Das, was in den beiden Fällen unterschiedlich ist, ist die innere, die emotionale Verfassung zum jeweiligen Zeitpunkt. Herrschen bestimmte Gefühle vor, dann regen wir uns auf, sind beleidigt, eingeschüchtert usw., geraten im weitesten Sinne unter Streß. Herrschen andere Gefühle vor, dann bleiben wir ruhig, entspannt, vielleicht sogar freundlich und sind in der Lage, die Situation intelligent und professionell – oder einfach zwischenmenschlich angenehm – zu klären, oder vielleicht auf sich beruhen zu lassen.

Hier ist ein Knackpunkt: je stärker die (natürlich unwillkürliche) emotionale Reaktion ist, um so mehr Hormone werden im Körper ausgeschüttet. Sind das Streßhormone, dann sinkt unsere Intelligenz, weil diese Hormone die Arbeit unserer Gehirnzellen beeinträchtigen.

Sie werden mir gewiß zustimmen: Nicht gerade die ideale Voraussetzung dafür, gute Lösungen zu finden.

Ein anderes Beispiel ist: Sie reagieren auf bestimmte Situationen (z. B. jemand kommt zu spät oder jemand läßt Sie nicht überholen) immer mit Ärger oder Frustration oder kommen in ein anderes unangenehmes Gefühl.

Das ist ein konditionierter Reflex, sozusagen das Ergebnis einer Dressur: auf ein bestimmtes Signal hin reagieren Sie mit bestimmten Emotionen und einem ganz bestimmten Verhaltensprogramm. OK, bei manchen gibt es da noch ein paar Variationsmöglichkeiten – etwa eine Auswahl an unterschiedlichen Schimpfwörtern 😉 – während andere doch sehr festgelegt sind. Ich bin mir sicher, Sie kennen solche Leute.

Was aber kann man tun? Sind das nicht Verhaltensweisen, die das Gehirn viel schneller produziert als das Bewußtsein reagieren kann? Gibt es überhaupt eine Chance, etwas zu ändern?

Es ist richtig: die Arbeitsgeschwindigkeit des Gehirns, und damit auch das Tempo unserer Gefühlsreaktionen,  ist erheblich höher als die unseres Bewußtseins. Deswegen können wir da auch mit rationalen Mitteln wie Gedanken, Gesprächen, Affirmationen usw. in der Regel so wenig bewirken.

Also noch mal: Was können wir tun?

Als Coach und als Mitmensch empfehle ich die Methoden der Energetischen Psychologie.

Noch nie davon gehört? Macht nichts. Vor nicht allzu langer Zeit war das mit Begriffen wie Handy, Internet, Podcast, Bypass-Operation, Akupunktur – und vielen anderen – auch so. Das wird sich allerdings schnell ändern.

Energetische Psychologie (energy psychology) ist der Oberbegriff für eine wachsende Zahl von Selbsthilfemethoden und Therapieansätzen oder -hilfsmitteln (sowie der theoretischen und wissenschaftlichen Konzepte dazu), die von einer rasant steigenden Zahl von Menschen, Laien wie auch Fachleuten, eingesetzt werden, um Störungen (von leichten Verstimmungen bis hin zu schweren Traumatisierungen) zu behandeln.

Als Selbsthilfe sind diese Methoden Instrumente, die uns neue Freiheiten eröffnen, denn mit ihnen haben wir die Wahl, unsere Reaktionen zu behalten oder sie zu ändern. Solange unsere Reaktionen automatisch ablaufen sind wir nämlich gefangen. Erst die Möglichkeit zu wählen, eine Entscheidung zu treffen schafft Freiheit.

Ich arbeite am liebsten mit den SelbsthilfemethodenEmoTrance und EFT®, für mich selbst als auch mit Kunden. In der Arbeit mit Kunden – Einzelne oder Gruppen – „behandele“ ich niemanden, sondern unterstütze die Selbstanwendung. Die Ergebnisse sind phänomenal. Wenn die emotionalen und energetischen Ursachen für bestimmte Reaktionen, z. B. für unangenehme Gefühle verändert worden sind, dann ist plötzlich der Automatismus, die „Dressur“ weg. Dann kann das Leben eine andere Klangfarbe gewinnen.

Schauen Sie sich in Ruhe um auf diesen Seiten. Es würde mich freuen, wenn Sie einige Anregungen fänden.

 

Detlev Tesch als SpeakerUnd wie geht es weiter?

Wenn Sie den Eindruck gewinnen, daß dieser Coach und Trainer, mit all seinen Eigenheiten, Ihnen etwas zu bieten hat, dann rufen Sie bitte an oder schicken Sie mir ein Email.

Persönliches Coaching und firmeninterne Maßnahmen (Seminare, Workshops, Coaching, Training, Moderationen) sind auch eine Sache des Vertrauens. Wir führen deswegen ein Erstgespräch, um uns kennen zu lernen, Ihre Ziele bzw. Erwartungen zu besprechen und um herauszufinden, ob wir miteinander arbeiten wollen, ob wir zueinander passen. Dieses Erstgespräch ist für Sie kostenlos, wenn wir es in meinem Büro oder telefonisch führen.